Heimatverein Salchendorf e.V.

 

Metzgerei Fünfsinn


Friedrich Fünfsinn lernte sein Handwerk in der Metzgerei Scholl in Eisern. 1894 machte er sich mit seiner Frau, einer Tochter des Hauses Scholl, in Salchendorf selbständig. Die Genehmigung wurde ihm am 6. September 1894 erteilt. Sie errichteten ein Haus mit Laden, Wurstküche und Schlachthaus. Anfangs verkauften sie ihre Waren auch mit Pferd und Wagen bis nach Gilsbach, Dermbach, Herkersdorf und Wilden. 1905 wurde ein Eiskeller angegliedert.




Die Genehmigung zum Bau eines Schlachthauses erhielt Friedrich Fünfsinn am 2. Februar 1909, für eine Erweiterung des Schlachthauses am 23. Juni 1928.


Bald wurde auch Bruder Ernst Fünfsinn eingestellt. Als Friedrich Fünfsinn verstarb, führten seine Frau und der Bruder Ernst das Geschäft weiter, das 1930 von Sohn Wilhelm übernommen wurde. 1958 wurde das Geschäft großzügig umgebaut. Wilhelm übergab es 1959 seinem Sohn Friedrich, genannt Fritz. Der für seine Verdienste um die Feuerwehr mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Fritz Fünfsinn verstarb am 13. September 2019. Bereits seit 1994, dem Jahr des 100jährigen Bestehens, führt sein Sohn Friedrich, genannt Frieder, die Metzgerei in der vierten Generation weiter.


Metzgerei Fünfsinn

Kölner Straße 294

57290 Neunkirchen-Salchendorf

02735 - 4361


Zusammenstellung: Jürgen Uhr