Heimatverein Salchendorf e.V.

 

Neugestaltung und Konzeption des Museumsstübchens 2015

Mit viel Liebe zum Detail wurde von unseren Vorgängern das Berghäuschen erbaut, gestaltet und nach einem ausgearbeiteten Konzept eingerichtet. Vor allem Gerhard Weyl, der als einer der letzt ausgebildeten Bergingenieure der Grube Pfannenberger Einigkeit die Schließung der Grube miterlebte und später als Initiator mit seinem Engagement das Berghäuschen und den Wodanstolln überhaupt möglich machte. Doch auch das beste Konzept kommt irgendwann in die Jahre und Bedarf einer Überarbeitung. Nicht die Ausstellung von montanhistorischen Elementen sollte nun im Vordergrund stehen. „Der Siegerländer Erzbergbau anschaulich erklärt“ lautete unser Motto und Leitfaden bei der Neukonzeptionierung.


Das Bergmannsstübchen im Berghäuschen am Wodanstolln

Bohr und Schießarbeit

 Geologie, Tektonik, Mineralien, Tagebau, Stollenbau, Tiefbau und Abbu wird an unserem Modell anschaulich erklärt

Bohr und Schießarbeit

Beräumen, Verladen und Transportieren

Heimatverein aktuell:

 

weitere Infos gibt es

HIER